Aktuelles

Was kann im Folientunnel und wie angebaut werden?

27-12-2017

Auf welche Art wird Gemüse im Folientunnel angebaut?

Viele Gärtner glauben, dass das begrenzte Platzangebot im Folientunnel auch die Anzahl der Pflanzen, die darin Platz finden genau so begrenzt ist. Das ist nicht unbedingt der Fall. Die intensive Anbaumethode nutzt jeden Quadratzentimeter der eingedeckten Fläche aus, so dass die Pflanzen so eng wie Möglich aneinander gepflanzt werden, sich jedoch in ihrer Entwicklung nicht behindern. Eine dichtere Bepflanzung ermöglicht den Anbau von einer größeren Anzahl von Pflanzen, was bei der richtigen Pflege einen höheren Ertrag garantiert. Der Traum von einer ertragreichen Ernte ist das Ziel jedes Gärtners, deshalb werden wir in diesem Artikel erklären, wie der Anbau im Folientunnel angegangen wird. Die Ratschläge sind besonders an diejenigen gerichtet, die ihr Gartenbauhobby gerade entwickeln und den Gemüseanbau im Folientunnel im Jahr 2018 beginnen möchten.

Es mag so aussehen, als bis zum Beginn der nächsten Saison noch viel Zeit bleibt, aber das ist ein Trugschluss. Es ist jetzt bereits an der Zeit, sich für den kommenden Frühling vorzubereiten. Es müssen einige Sachen erledigt werden, die einen bestimmten Zeitaufwand erfordern. Sie müssen einen Standort auswählen, den Boden vorbereiten, die Anordnung der Pflanzen planen, die richtigen Sorten von Pflanzen aussuchen und vor allem das geeignete Folientreibhaus einkaufen.

 

Was ist intensive Landwirtschaft?

Es ist ein Bereich der Landwirtschaft, der sich auf die Anwendung von Maßnahmen, Einsatz von Pflanzen, Technologien und Strukturen konzentriert, die optimale Entwicklungsbedingungen für Pflanzen schaffen müssen. Der Einsatz von diesen Maßnahmen führt zu einer enormen Steigerung der Ernteerträge. Diese Methode wird oft ausschließlich großen landwirtschaftlichen Betrieben zugeschrieben. Das stimmt aber nicht. Die Methoden der intensiven landwirtschaftlichen Produktion können auch in kleinen Gärten eingesetzt werden.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der richtigen Wahl der Pflanzenarten und ihrer Sorten. Für die intensive Produktion werden kompakte und ergiebige Pflanzen gewählt, die wenig Platz einnehmen und gleichzeitig hohe Ernteerträge garantieren. Die Samenhersteller haben für eine breite Angebotspalette gesorgt, deshalb ist die Auswahl groß. Wenn Sie Ihr Abenteuer mit dem Anbau im Folientunnel beginnen möchten, müssen Sie noch vor dem Kauf der Sämlinge oder Samen wissen, welche Abstände zwischen den Pflanzen eingehalten werden müssen, wie hoch und breit sie wachsen, ob sie ein Spalier benötigen und welche Pflanzen für den Mischkulturanbau geeignet sind?

 

Hobby Folientunnel – was anbauen?

Es ist wichtig sich immer hohe Ziele zu setzen, aber wichtiger ist noch, sie zu erreichen. Die Hobbygärtnerei erlernen Sie am besten an eigenen Fehlern. Natürlich können Sie versuchen Fehler zu vermeiden, aber früher oder später werden sie auftreten. Dann ist eine schnelle Reaktion auf das schädliche Ereignis, das die Pflanzen betrifft, äußerst wichtig. Die Mühe, die Sie für in die Pflanzen investieren, erhalten sie in Form einer gesunden und üppigen Ernte zurück. Wenn sich die Vorratskammer langsam während der Vegetationszeit auffüllt und leckeres Gemüse in der Küche landet, können Sie stolz auf Ihren Erfolg sein.

In den ersten Paar Jahren sollten Sie die Gärtnerei mit einfachen Pflanzen betreiben. Wenn das Training sich als erfolgreich erweist und Sie sich anschließend sicherer fühlen, könne Sie zu anspruchsvolleren Pflanzen übergehen. Unten finden Sie einige Vorschläge von Pflanzen, die für beginnende Gärtner geeignet sind:

  • Basilie – entwickelt kleine aromatische Blätter, die den Geschmack von Speisen verbessern und ihr ausdrucksvoller Geruch regt die Sinne an. Die Basilie ist eine ideale Zugabe zu vielen Speisen und sie kommt in 80 verschiedenen Arten vor (u.a. als Miniaturpflanze), daher kann sie problemlos mit anderen Pflanzen angebaut werden. Wenn das Gerüst des Folientunnels aus Stahl gemach ist, können sie Samen in Blumentöpfen ausgesät werden, die von den Trägern herunterhängen.
  • Mangold – ist eine zweijährige Pflanze, die im Folientunnel ihren Platzt finden sollte. Sie ist pflegeleicht, nicht besonders anspruchsvoll und wächst zu einem schmackhaften und nährstoffreichen Gemüse heran. Das Zuschneiden von ihren Blättern regt das Nachwachsen von Neuen an. Sie ist eine Kulturform der Rübe, kann aus Samen gezüchtet werden und wird mit Sicherheit heranwachsen.
  • Aubergine – wurde einst kaum angebaut, heute kann sie überall angetroffen werden. Sie benötigt viel Wärme  und aus diesem Grund wird sie in Treibhäusern angebaut. Die Pflanzen sind kompakt und einige Sorten können mit der Spaliermethode aufgezogen werden. Bei entsprechender Pflege wird sie andere Pflanzen nicht überschatten und da sie sich mit vielen anderen Arten verträgt, kann sie mit ihnen in einer Mischkultur aufwachsen.
  • Chili – ist eine recht anspruchsvolle Pflanze, aber Sie sollten schon am Anfang ihre Zucht ausprobieren, weil viele Gründe dafür sprechen. Die roten Chilischoten sind sehr scharf und verleihen Speisen einen pikanten Geschmack. Sie benötigen sehr viel Wärme und Licht für die richtige Entwicklung. Die kleinen Pflanzen sind auch eine ungewöhnliche Dekoration. Wenn sie herangewachsen sind, können sie in der Wohnung aufgestellt werden, wo sie das Auge erfreuen. Die geeigneten Chilisorten können problemlos für die verfügbare Anbaufläche ausgewählt werden, damit sie sich mit den anderen Pflanzen vertragen.
  • Tomaten – über den Anbau von Tomaten unter Eindeckung wurden viele Bücher und Ratgeber geschrieben. Es gibt eine große Vielfalt von verschiedenen Tomatenorten, so dass es fast unmöglich erscheint, alle hier zu erwähnen. Wichtig ist, dass eine Sorte gewählt wird, die schnell heranreift und eine ergiebige Ernte ermöglicht. Für die Tomatenzucht ist die richtige Kultivierung der Pflanzen von Bedeutung. Am besten sollten Sie hoch und zu den Seiten wachsen, so das die ganzen Pflanzen genügend Licht erhalten.
  • Salat – hat so viele verschiedene Arten, die verschiedene Formen, Größen und Färbungen haben, dass es einfach ist, ihn zu den übrigen Pflanzen anzupflanzen. Es ist immer eine gute Idee, einige Arten zu mischen, damit ein Gemisch aus verschiedenen Geschmacksrichtungen und unterschiedlichen Blättern entsteht. In der Regel braucht der Salat ca. 45 Tage zum heranreifen und es ist möglich, ihn Blatt für Blatt direkt vom Beet zu pflücken. So wird er länger frisch bleiben.

 

Essbare Blumen

Für Viele ist es immer noch eine überraschende Zugabe zu speisen. Im Endeffekt sind Blumenkohl und Broccoli nichts anderes als Blumen. Daneben gibt es eine Reihe von Blumen, die zum Verzehr geeignet sind, deshalb erhalten Sie, neben ätherischen Werten, Zugaben zu Konfitüren, Salaten und Fleischgerichten. Kapuzinerkresse, Ringelblume, Rosen, Schwarzer Holunder sind nur einige Beispiele für Blumen, die zum Essen geeignet sind, deshalb sollten Sie experimentieren, um den von Ihnen bevorzugten Geschmack zu finden.

 

Mischkulturanbau

Auf einer kleinen Anbaufläche ist es wichtig neben der dichteren Bepflanzung auch die richtige Mischkultur einzusetzen, um die Pflanzenarten konfliktfrei miteinander zu verbinden. Einigen Pflanzenarten werden sich gegenseitig Behindern, wenn sie zusammen aufwachsen, indem sie um die Nährstoffe rivalisieren oder sich sogar gegenseitig Bekämpfen. Deshalb können einige Pflanzen zusammen in einem Beet koexistieren und andere müssen in getrennten Beeten gepflanzt werden.